Die 6 Nationalratskandidat*innen der JUSO Kanton Solothurn 2019

Unsere Forderungen

Die JUSO kämpft für eine solidarische, feministische und klimabewusste Gesellschaft. Als sozialistische Jungpartei stehen wir für die Interessen von 99 Prozent der Menschen ein.

LÖHNE ENTLASTEN, KAPITAL STÄRKER BESTEUERN!
Die Reichen werden reicher, aber gleichzeitig sagt man uns, es gebe kein Geld für AHV, Krippenplätze, Prämienverbilligungen. 99 Prozent der Menschen arbeiten für ihr Geld, das restliche Prozent lässt sein Geld für sich arbeiten. Mit der 99 %­Initiative entlasten wir die arbeitenden Menschen finanziell und besteuern dafür endlich Kapitaleinkommen stärker.

SYSTEM­ STATT KLIMAWANDEL!
Die Klimakrise ist eine der dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit und droht die Lebensgrundlage von Milliarden Menschen zu zerstören. Wir brauchen einen Wandel unserer Wirtschafts- und Lebensweise. Weg von der Profitlogik, hin zu einer Welt in der die Sorge für unsere Umwelt im Zentrum steht!

GRENZENLOSE SOLIDARITÄ!
Mehr als 68 Millionen Menschen befinden sich heute auf der Flucht vor Krieg, Armut, Naturkatastrophen und politischer Verfolgung. Europa und die Schweiz schotten sich ab und machen das Mittelmeer damit zu einem Massengrab. Wir verlangen sichere Fluchtwege und ein Ende der Ausbeutung. Alle Menschen haben das Recht auf ein Leben in Freiheit und Sicherheit! Es ist genug für alle da, wenn wir den Reichtum gerecht verteilen.

GLEICHSTELLUNG FÜR ALLE GESCHLECHTER!
Eine feministische Gesellschaft heisst, dass wir die Bedürf­ nisse der Menschen ins Zentrum rücken und nicht den Profit der Wenigen. Es heisst, dass wir uns gegen Gewalt und Diskri­minierung jeglicher Art wehren. Es heisst, dass wir arbeiten um zu leben und nicht leben um zu arbeiten. Darum fordern wir Geld, Zeit und Respekt, für alle Menschen gleichermassen.

[Wahlprospekt S. 2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.