Abstimmungen vom 28. Februar 2016

Die Mitglieder der JUSO Kanton Solothurn beschliesst einstimmig folgende Parolen:

National

Spekulationsstopp-Initiative: JA

Durchsetzungsinitiative: NEIN

Initiative gegen die Heiratsstrafe: NEIN

Zweiter Gotthardtunnel: NEIN

Kantonal

Hochwasserschutz an der Emme: JA

Artikel ansehen

1. Mai-Rede

Rede am 1.Mai der JUSO Solothurn

Liebe Genossinnen, liebe Genossen

Wir sprechen heute, wie jedes Jahr über die Arbeitnehmenden und deren Rechte. Uns stören die Ungerechtigkeiten und Missstände, trotz welcher viele tagtäglich ihren Beruf ausüben. Wir sind es auch, die unserer Unzufriedenheit Luft machen und uns trauen, auf den Tisch zu hauen, uns zu beschweren und bessere Bedingungen fordern. Dennoch finde ich, dass ein wichtiges Thema auch hier noch zu wenig zur Sprache gekommen ist.

„I de Lehr muesch undedöre.“ oder „Lehrjahre sind keine Herrenjahre.“ Artikel ansehen

Nominationsveranstaltung

Medienmitteilung der JUSO Kanton Solothurn  

JUSO nominiert junge und starke Liste für Nationalratswahlen

Am Freitag, dem 13. März, hat die JUSO des Kantons Solothurn ihre Kandidierenden für die Nationalratswahlen im kommenden Oktober nominiert. An der mit 25 Genossinnen und Genossen sehr gut besuchten Versammlung in Solothurn wurde entschieden, dass die JUSO mit einer eigenen Liste antreten wird, um möglichst viele junge, linke Stimmen zu holen und die Jungen an die Urne zu bringen. Artikel ansehen

NEIN ZUR KÜRZUNG DER PRÄMIENVERBILLIGUNG

Nein zum Kahlschlag bei den Familien – Nein zur Kürzung der Prämienverbilligung am 8. März

 

Die JUSO setzt sich ganz klar gegen die Kürzung der Prämienverbilligung im Kanton Solothurn ein. Diese Vorlage ist symptomatisch dafür, auf wessen Buckel die bürgerliche Mehrheit im Kantonsrat hauptsächlich sparen will: Unten durch müssen der untere Mittelstand, insbesondere die Familien. Artikel ansehen